Schließung des wilden Fernfahrerrastplatzes bei Neukirchstockach

Luftbild auf den FernfahrerrastplatzAm Anfang der Kirchstockacher Straße neben der Rosenheimer Landstraße bei Neukirchstockach, gegenüber der Taufkirchner Straße (der rot eingerahmte helle Platz rechts unten im Luftbild 2010), befand sich ein wilder Platz, der von Fernfahrern als Rastplatz, Baufirmen als Lagerplatz, oder ähnlich benutzt wurde. Die Ein- und Ausfahrten von bzw. zur Rosenheimer Landstraße sind im Bild noch zu sehen.


Fernfahrerrastplatz 1988Im Bild sehen Sie den verwahrlosten Zustand des Platzes im Februar 1988 und einen dorthin einbiegenden LKW. Für mehr und größere Ansichten klicken Sie bitte hier.


Fernfahrerrastplatz 1994Natur und Umwelt Südost e.V. setzte sich intensiv bei der zuständigen Gemeinde Hohenbrunn und der Regierung von Oberbayern dafür ein, den Platz rückzubauen, geeignet zu bepflanzen, und die wilde Einfahrt zu sperren. Zur Beratung und Unterstützung bezog der Verein das Forstamt Sauerlach, die Untere Naturschutzbehörde im Landratsamt, und die Autobahndirektion Südbayern ein. Der Einsatz hatte Erfolg, den Zustand im Juli 1994 mit der gesperrten Einfahrt (wie auch jetzt noch) sehen Sie im Bild links. Für mehr und größere Ansichten klicken Sie bitte hier.


Fernfahrerrastplatz 2010Den Zustand im Juni 2010 sehen Sie im Bild links. Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte hier.